2017

07.06.2017

Kiel Tochterstandort in Polen feiert 20-jähriges Jubiläum – Neugründung eines Werks in Mazedonien

• Kontinuierliche Entwicklung des wichtigen Standorts Kiel Polska
• Neuer Fertigungsstandort in Mazedonien seit Februar 2017

Nördlingen, 07.06.2017 – Seit 20 Jahren ist der Sitzhersteller Kiel mit einem Standort in Polen vertreten: Die Kiel Polska SP. z. o. o. in Nowy Tomysl war am 1. April 1997 zunächst „nur“ zu Montagezwecken ins Leben gerufen worden. Im Laufe der Jahre entwickelte sich das Unternehmen jedoch stetig weiter und entwirft und fertigt heute vor allem Sitzsysteme für Stadt- und Überlandbusse, die auf der ganzen Welt erfolgreich sind. Innerhalb der Unternehmensgruppe spielt Kiel Polska heute eine bedeutende Rolle und ist nicht mehr wegzudenken. Am 2. und 3. Juni fand eine große Jubiläumsfeier mit ca. 1000 Gästen inclusive Mitarbeitern statt.

Kiel Polska Sp. z o.o. heute

Der Standort in Polen, die Kiel Polska Sp. z. o. o. in Nowy Tomysl, ist innerhalb der Unternehmensgruppe das Werk mit dem größten Mitarbeiterstamm: Circa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sich hier schwerpunktmäßig mit der Neu- und Weiterentwicklung und Produktion von Sitzen für Stadt- und Überlandbusse. Seit einigen Jahren stellt Kiel Polska in enger Abstimmung mit Kiel Deutschland auch Bahnsitze für renommierte Bahnhersteller in Osteuropa her. Das Werk deckt mit seinen hochmodernen Produktionsabteilungen Stanzen, Biegen, CNC-Lasern, Schweißen, Lackieren, Montage und Polsterung die gesamte Produktionskette ab und verfügt über eine eigene Näherei.
 Kiel Polska beliefert anspruchsvolle Kunden in ganz Europa, den USA sowie China und Mexiko und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von ca. 30 Millionen Euro (2016).

 

Die Entwicklung des Standorts von 1997 bis heute

Den Impuls zur Gründung der Kiel Polska Sp. z o.o. im April 1997 gaben hier ansässige Auftraggeber aus dem Busbereich, die sich von ihren Zulieferern logistische Nähe wünschten. Zunächst konzentrierte sich Kiel an diesem Standort auf die Einzelteil- und Baugruppenmontage von Sitzen für Reisebusse (Tour, Travel und Comfort) für die Kunden Neoplan und Volvo. Kurze Zeit später wurde auch die Fertigung von kompletten Sitzen sowie Anbauteilen wie Armlehnen und Fußstützen geleistet.

Im weiteren Verlauf kam das Stadtbusprogramm mit den Sitzen Kiel 1 und Centra sowie Sondersitze wie VAL und Metro hinzu. Die Verlagerung der Produktion der Produktfamilie Lite von Nördlingen nach Polen im Jahr 2004 erweiterte die Produktpalette zusätzlich.

Ein wichtiger strategischer Schritt war 2005 die Einrichtung einer zentralen Näherei für alle Kiel Modelle am Standort Polen. Hauptsächlich werden hier Bahnprojekte, zum Teil aber auch Busprojekte abgewickelt.

Die Gründung einer eigenen Entwicklungsabteilung im Stadt- und Intercitybusbereich im Jahr 2007 stärkte den Standort zusätzlich. Die hier entworfenen Produkte finden heute auch in anderen Ländern große Beachtung. So wurden die Modelle der Ligero Familie, der Citos, der Intra, verschiedene Sonder- und Klappsitze sowie Sitz- und Rückhaltesysteme für mobilitätseingeschränkte Passagiere („mobility aid securement and occupant restraint system“) für die USA in Nowy Tomysl entwickelt und werden bis heute hier gefertigt. Ein weiteres „Kind“ des Standorts ist das Modell Sintro, das erfolgreich unter anderem an MAN für Paris (RATP) sowie Nahverkehrsunternehmen in verschiedenen deutschen Städten wie zum Beispiel Köln verkauft wurde.

Darüber hinaus fertigt Kiel Polska inzwischen auch Bahnsitze für renommierte Zughersteller, wie Stadler, Bombardier, PESA und Newag für den polnischen Markt.

Das kontinuierliche Wachstum machte die stetige räumliche Vergrößerung notwendig: Anfangs wurde ein kleines Firmengebäude mit ca. 100 m2  für die Produktion genutzt, Anfang 2004 erfolgte der Umzug in einen großzügigen Neubau mit rund 5000 m2 . Steigende Anforderungen an Umfang und Varianz der gebauten Sitze machten 2012 den Anbau einer großen Halle erforderlich, was eine Vergrößerung auf 10.500 m2  mit sich brachte. Heute umfasst die gesamte Werksfläche ca. 3,2 Hektar.
 

Neues Werk in Mazedonien

Zu den bestehenden sieben Fertigungsstandorten der Kiel Unternehmensgruppe gesellt sich ein achter dazu: Im Februar 2017 wurde Kiel Macedonia DOOEL Skopje in Mazedonien zur Fertigung hochwertiger Reisebussitze gegründet. Anstoß zur Gründung gab ein Großauftrag, es werden aber auch Kunden in der gesamten EU sowie aus Übersee beliefert. Damit unterstreicht dieses Werk, genau wie Kiel Polska und manch anderes in der Unternehmensgruppe, die Einstellung der Franz Kiel GmbH, sich schnell und flexibel auf Kundenwünsche einzustellen und alles zu tun, um eine zeitnahe und unkomplizierte Belieferung auf kurzen Wegen zu ermöglichen.
 Der Beginn der Fertigung am Standort Zhelino in Mazedonien ist für den September 2017 geplant, der Ausbau erfolgt dann in mehreren Stufen. Die Fertigungskapazität des Werks beträgt bis zu 100.000 Sitzplätze pro Jahr.

 

Über die Franz Kiel GmbH

Kiel ist in Europa führender Hersteller von Sitzsystemen für Nutzfahrzeuge und öffentliche Personenverkehrsmittel im Nah-, Regional- und Reiseverkehr per Bus oder Bahn und feierte im Jahr 2015  sein 70-jähriges Firmenjubiläum. Kiel bietet sowohl Gesamtsitzsysteme als auch individuelle kundenorientierte Sitzlösungen für besondere Anforderungen. Die Marke Kiel steht für die Verbindung von Tradition und technischem Know-How mit Innovation und Kreativität. Kiel Sitze zeichnen sich durch Premiumqualität, ausgefeilte Technik und modernes Design aus und erfüllen höchste Anforderungen an Sicherheit und Fahrgastkomfort. Ziel des Unternehmens ist es, mit erstklassigen Produkten Sicherheit und Komfort für die Menschen weiter zu erhöhen und der Verantwortung für die Umwelt durch innovative Entwicklungen und effiziente Herstellungsprozesse Rechnung zu tragen.
 Das 1945 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Nördlingen (Bayern) agiert weltweit und hat Standorte in Frankreich, Polen, den Niederlanden, der Türkei, Spanien, Mazedonien, und den USA. An allen Standorten zusammen beschäftigt Kiel ca. 1200 Mitarbeiter. Die Franz Kiel GmbH ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und IRIS Rev. 02 zertifiziert. Weitere Informationen unter www.kiel-sitze.de.

 

Pressekontakt:

Franz Kiel GmbH

Josef Vega

Geschäftsführer Vertrieb und Marketing

Nürnberger Straße 62

D-86720 Nördlingen

Telefon: +49 (0) 90 81 / 21 03 - 123

Fax: +49 (0) 90 81 / 21 03 - 151

E-Mail: j.vega@kiel-sitze.de